Radfahren in Mönchengladbach

Kurznachrichten

Windberger Radfahrer. Wer auf das Rentenalter zugeht oder schon  drin ist und sich fit halten möchte, ist in Mönchengladbach bei den Windberger Radfahrern  bestens aufgehoben. Jeden Mittwoch um 14 Uhr treffen sich die rüstigen Pensionäre an der Annakirche in Windberg-Großheide zu einem Ausflug mit dem Fahrrad in die nähere Umgebung. Gäste sind herzlich willkommen.

Stadtrundfahrten. Unter dem Motto „Mönchengladbach mit dem Rad entdecken“ bietet die Stadt Führungen mit dem Fahrrrad an. Auf etwa 20 Kilometern geht es zu Jugendstilbauten, zur alten Stadtmauer und durch Gründerzeitviertel. Die Termine sind am 15. Mai und am 9. Juli. Gestartet wird an der Radstation in Rheydt, die Teilnahmegebühr beträgt 11 Euro (Kinder 6 Euro). Infos unter www.stadttouren-mg.de, Reservierung unter Tel. 02161 820980.

Radstation in Rheydt. Fahrradpendler und Anwohner können im Rheydter Hauptbahnhof da volle Service-Angebot einer Radstation nutzen: Sicheres Parken, Zugang mit Chipkarte, Reparatur und Reinigung. Betreiber ist der Kirchenkreis Gladbach-Neuss. Kontakt: Michael Petry-Nettingsmeier, Tel. 02166 615936

Dieser Beitrag wurde unter Ausgabe 1 / 2011, Mönchengladbach, Verschiedenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.