Aufladen und entspannen: „Floriadissimo“-Projekt „e-bike ohne grenzen“

Freie Fahrt für E-Biker: Die Stadt Geldern startet in Kooperation mit den Grenzstädten Straelen, Nettetal, Horst aan de Maas, Peel en Maas und Venlo ein grenzüberschreitendes E-Bike-Projekt.

wiringeldern_fotoUnter dem Titel „e-bike ohne grenzen“ wird ein deutsch-niederländisches Netzwerk von Verleih- und Aufladestationen entwickelt. „Elektromobilität steht auf der politischen Agenda ganz oben. Hier wollen wir eine Vorreiterrolle spielen“, erklärt Gerd Lange, Leiter des Stadtmarketings und Kulturbüros der Stadt Geldern. Das Projekt soll sowohl touristische Impulse setzen, als auch neue Möglichkeiten für den lokalen Berufsverkehr eröffnen. Gefördert wird „e-bike ohne grenzen“ von der euregio rhein-maas-nord.
Quelle: www.wiringeldern.de

Dieser Beitrag wurde unter Ausgabe 3 / 2012, Geldern / Kreis Kleve, Technik, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.