Europäische Bürgerinitiative: www.30kmh.eu

Stimmen Sie ab für Tempo 30!

re_t30_signetTempo 30 innerhalb von Städten und Gemeinden verbessert die Bedingungen für Radfahrer und Fußgänger, macht den Verkehr flüssiger und vermindert Lärm. Dennoch gilt in Europa meist die standardmäßige Höchstgeschwindigkeit von Tempo 50. Eine europäische Bürgerinitiative will das jetzt ändern. Tempo 30 soll künftig in Ortschaften die reguläre Höchstgeschwindigkeit werden. Das heißt nicht pauschal Nein zu Tempo 50. Kommunen können eigenständig andere Geschwindigkeitsgrenzen anordnen, um ein Vorrang-Straßennetz zu kennzeichnen. Ampelphasen und Kreuzungen müssen den neuen Gegebenheiten angepasst werden. Dafür setzen sich mehr als 60 Organisationen ein.

Im November 2012 hat die EU-Kommission das europäische Bürgerbegehren „30km/h – macht die Straßen lebenswert!“ zur Unterschriftensammlung zugelassen. Innerhalb eines Jahres müssen nun insgesamt mindestens eine Million Unterschriften aus mindestens sieben Ländern gesammelt werden, damit die EU-Kommission sich mit dem Thema Tempo 30 in Städten befassen muss.

Dieser Beitrag wurde unter Ausgabe 1 / 2013, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.