Neuerscheinungen für Radwanderer

Zum Start der Tourensaison bringen Verlage und Tourismusverbände neue Orientierungshilfen für Radwanderer heraus – auf wetterfestem Papier, im Internet und für das Smartphone. Wir haben die wichtigsten für Sie ausgewählt und stellen sie kurz vor.

ADFC-Regionalkarte Niederrhein-Süd

Die Hauskarte des ADFC für die Region zwischen Rhein und Maas von Neuss über Mönchengladbach bis Roermond wurde im Winter mit zahlreichen Korrekturhinweisen von ADFC-Aktiven überarbeitet.  Besonders der Bereich um Mönchengladbach hat zahlreiche Neuerungen erfahren. Unser Tipp: Ein Muss für die Touren zwischen Rhein und Maas. ADFC-Regionalkarten sind leicht lesbare Karten mit allen Radfernwegen einer Region. Die perfekten Karten für Tagesausflüge und Wochenendtouren im Maßstab 1:50.000 oder 1:75.000 enthalten Angaben zu Verkehrsbelastung, Radwegen, Oberflächenbeschaffenheit und Geländeinformationen wie Steigungspfeile, Höhenlinien und Höhenzahlen. Durch das neue reißfeste und wasserbeständige Material wird die Haltbarkeit auch bei starker Beanspruchung und widrigen Wetterbedingungen verbessert. Käufer der Karten erhalten einen Zugangscode, mit dem sie gpx-Tracks der dargestellten Themenrouten und Radfernwege aus dem Internet herunterladen können. Weitere geplante Neuerscheinungen im zweiten Quartal: Radwanderkarte Kreis Viersen 1:50.000, mit Willicher Bahnradweg, und Spiralo „Niederrhein-Route“.

Tourentipps nördlicher Niederrhein

Neben der bereits vorgestellten Radtourenbroschüre „Radtouren rund um Geldern“ haben inzwischen auch der Kreis Wesel und die Stadt Rees Radtourenvorschläge für den nördlichen Niederrhein veröffentlicht. Die Kartenausschnitte mit den eingezeichneten Routen werden jeweils ergänzt durch Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und E-Bike-Ladestationen.

„Radtouren in und um Rees am Niederrhein“ – Die Broschüre enthält 15 Touren und ist in gedruckter Form für 2 Euro bei der Stadtverwaltung Rees erhältlich. Streckenpläne, GPS-Dateien und die die PDF-Version sind auf der Internetseite www.rees-erleben.de zum Herunterladen verfügbar. Direktlink zur Downloadseite: http://tinyurl.com/bzrhoyp

„Radfahren am Niederrhein – 10 Top-Touren im Kreis Wesel“ – Die Tourentipps sind als Broschüre beim Kreis Wesel sowie den Städten und Gemeinden kostenlos erhältlich. Alle Touren sind als Tagestouren geeignet, untereinander kombinierbar und so angelegt, dass Ausflugscafés oder Restaurants an der Route liegen. Die Touren werden auch als gpx-Tracks angeboten, Download: http://tinyurl.com/a99u22t

„Römer-Lippe-Route“ – Die Streckenführung des Klassikers zwischen Xanten und Detmold wird gerade überarbeitet. Zusätzliche Wegschleifen sollen noch mehr Abwechslung bieten und weitere Sehenswürdigkeiten erschließen. Das neue Motto heißt „Geschichte im Fluss“ und kombiniert Römerkultur und Wassererlebnis. Bis zur Eröffnungsveranstaltung Ende Mai sollen auch die letzten neuen Abschnitte fertig und ausgeschildert sein. Einen Übersichtsplan und GPS-Daten gibt es im Internet auf www.roemerlipperoute.de.

Handy-Kulturführer Rhein-Kreis Neuss

„KultOhr – Bei Anruf Kultur“. Unter diesem Motto hatte der Rhein-Kreis Neuss bereits  im Jahr 2008 einen Ansagedienst gestartet, der kulturinteressierten Touristen unter bestimmten Telefonnummer Audio-Ansagen mit Informationen zu Sehenswürdigkeiten anbietet. Diesen Dienst gibt es nun auch als Web-App für Smartphones. Egal, ob man ein Android-Gerät, ein iPhone oder ein internetfähiges Telefon eines anderen Herstellers oder den heimischen PC nutzt. Die App funktioniert auf allen Geräten, da sie in jedem modernen Browser läuft. Auch inhaltlich wurde das Angebot erweitert. Link zur App:
http://m.mobiles-stadttor.de/kultohr/de/

Dieser Beitrag wurde unter Ausgabe 1 / 2013, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.