Schülerwettbewerb Cool + Fair

Bei einer Neuauflage des Wettbewerbs cool + fair von Oktober bis Dezember 2011 waren Schülerinnen und Schüler aus Krefeld wieder aufgerufen, Beiträge zum Thema Verkehrssicherheit für Kinder und Jugendliche einzureichen.

Möglich waren künstlerische Aktivitäten zum Thema (Plakate, Filme, Sketche, Songs), aber auch Aktionen zu Schulweg- oder Radfahrersicherheit. Die teilnehmenden Schulen erhielten Unterstützung für den Verkehrsunterricht und wurden im Internet bei www.krefelder-fairkehr.de berücksichtigt und verlinkt.
Im Februar 2012 wurden die Sach- und Geldpreise im Wert von mehreren tausend Euro für „cool + fair“ zusammen mit dem Krefelder Schulpreis (gestiftet von Sparkasse und Westdeutscher Zeitung) durch den Eishockeyspieler Patrick Hager im Bockumer Badezentrum übergeben. Ausgewertet wurden die Beiträge vom Radverkehrsbeauftragter der Stadt Krefeld, Michael Hülsmann.

Die Gewinner waren in diesem Jahr:

  • 3. Platz – Gymnasium am Stadtpark, Klassen 6a, 7a und 7b (500 Euro Verkehrswacht, Fahrradhelme/Currenta, Gutschein/Mediamarkt);
  • 2. Platz – Einzelpreise für Max Winkler, Marcus und Katharina Thome, Montessori-Grundschule (Fahrräder/Aktion Fairkehr)
  • 1. Platz – Realschule Horkesgath (1000 Euro/SWK).

Für die Kinder war der Auftritt von Eishockeyspieler Patrik Hager eine willkommene Gelegenheit, auf Autogrammjagd zu gehen. Er kommentierte den kurz zuvor errungenen 4:2-Sieg im Straßenbahn-Derby gegen Düsseldorf mit den Worten: „Es sind eben nur Gewinner hier.

Dieser Beitrag wurde unter Ausgabe 1 / 2012, Krefeld / Kreis Viersen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.