Bahnradweg Mönchengladbach Ost?

Die DB AG bietet Mönchengladbach die Schienentrasse Bettrath-Neuwerk Richtung Willich zum Verkauf an. Eine einmalige Chance, auf diesem Bahndamm in Hochlage einen Radweg anzulegen!

mg_bahntrasse_pict6522_1600_1024

Noch sieht die Schienentrasse Bettrath-Neuwerk Richtung Willich nicht sehr einladend für Radfahrer aus. Würde die Stadt Mönchengladbach das Grundstück kaufen, könnte hier allerdings ein neuer Bahnradweg entstehen. Der ADFC Mönchengladbach setzt sich dafür ein.

Das wäre sinnvoll, um von Mönchengladbach aus auch einen Anschluss an das bereits bestens ausgebaute und ausgeschilderte Radnetz  des Kreises Viersen zu bekommen. Beim Ankaufspreis soll es sich nur um einen kleineren Betrag handeln. Das Problem liegt eher bei den Investitionskosten und bei den noch unbekannten Kosten für den Erhalt der Brückenbauwerke. Hier sollten Untersuchungen angestellt werden, um den Grunderwerb und die bauliche Anlage des Radweges verantwortlich durchführen zu können. Nicht nur aus Sicht der Radfahrer wäre es wichtig, dass die Stadt Eigentümer dieses besonderen Grundstückes wird, damit die Bahn nicht stückchenweise die Grundstücke an Privatpersonen verkauft. Mehr auf Facebook unter „Bahnradweg Mönchengladbach“. Peter Beckers

Dieser Beitrag wurde unter Ausgabe 2 / 2013, Mönchengladbach veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.